Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Nun ist es also passiert. Der Bitcoin knackt die alte Höchstmarke von 63.588 US-Dollar. Das Überschreiten des Peaks aus dem Monat April war letztlich das Ergebnis eines konstanten und rapiden Anstiegs der letzten Wochen. Genau genommen waren es gerade einmal drei Wochen Anstieg bis hin zum Höchstwert von über 64.000 US-Dollar. Viele Analysten sahen den Bitcoin zum Jahresende auf Höchstniveau. Dass der Kurs nun über 2 Monate vorher erreicht wird, war jedoch nicht zu erwarten. Generell sind die volatilen Kurse der Kryptowährung schwer zu prognostizieren. Somit sind Investitionen beim Bitcoin per se mit Unberechenbarkeiten zu sehen.

Bitcoin steigt trotz schlechter Nachrichten aus China konstant

Fast unbemerkt erzielte der Bitcoin Kursgewinn um Kursgewinn. Grund dafür, dass viele dem Braten nicht getraut hatten, waren die vielen schlechten Nachrichten aus China. Dort hieß es nämlich erneut, dass der Bitcoin als Zahlungsmittel nicht akzeptiert werden. Vielmehr sprach man von einem landesweiten Verbot der Kryptowährung. Auch der Fakt, dass ein Immobilienriese in China ins Schwanken geriet, war für die Prognosen der digitalen Währung eher kontraproduktiv. Dennoch erholte sich der Bitcoin schnell nach dem Absturz und setzte zum Sprint an. Ab diesem Zeitpunkt sollte es sich für Anleger und Investoren auszahlen. Der Run auf Trading Bots für Kryptowährungen wie auf trustpedia.io/de/trading-robots/immediate-profit/ begann. Mit diesen Bots kann man Kurse frühzeitig analysieren und den Kauf sowie den Verkauf automatisieren. Vor allem bei den schnellen Kurswechseln und Schwankungen mit Sicherheit eine große und elementare Unterstützung.

Prognosen für den Winter?

Bei den Prognosen für den Winter sind sich viele Experten jedoch noch uneins. So hieß es bereits vor einem Monat, dass der Bitcoin bis zum Jahresende den Peak durchbrechen werde. Nun ist das Szenario bereits ein paar Wochen vorher eingetroffen. Ob sich der Kurs fortan stabilisieren wird oder ob der Bitcoin noch einmal zulegen wird, bleibt abzuwarten. Es gibt jedoch noch ein weiteres Szenario. Und zwar könnte es auch passieren, dass es in Kürze wieder bergab geht. Der Kurs ist nämlich laut einigen Wirtschaftsexperten verhältnismäßig hoch. Sofern daraufhin die ersten Verluste verzeichnet werden, könnte es aufgrund einer gewissen Abwärtsspirale schnell wieder auf den Boden der Tatsachen gehen.

Unternehmensgruppe ALDI Nord

Niederlande: ALDI Nord eröffnet Anfang 2022 in den Niederlanden ein neues Ladenkonzept. Dort testet der Discounter unter realen Bedingungen, wie mittels künstlicher Intelligenz (KI) der Einkauf für die Kundinnen und Kunden noch einfacher werden kann.

Symbolbild dueren-magazin.de

Ob beim täglichen Pendeln zur Arbeit oder beim Fahren in einer fremden Gegend – Verkehrs-Apps helfen bei der Planung der Route, zeigen aktuelle Staus an oder unterstützen die Suche nach einem passenden Parkplatz. Welche sind die aktuell beliebtesten Verkehrs-Apps und was sollten diese unbedingt können?

Was zeichnet eine gute Verkehrs-App aus?


Verkehrs-Apps für
Smartphones gibt es mittlerweile für alle Bedürfnisse. Bei einer guten Verkehrs-App sind die Verkehrsfunktionen in bestehende Navis integriert, so kann die geschätzte Fahrzeit in Echtzeit angezeigt werden. Weiterhin ist es positiv, wenn die App über die aktuelle Verkehrssituation informiert und falls notwendig alternative Routen vorschlägt. Manche Apps verfügen darüber hinaus über Parkplatz- und Tankstellen-Finder, auch das ist bei einer Tour durch ein unbekanntes Gebiet besonders hilfreich. Die meisten Verkehrs-Apps verfügen über eine kostenlose Version und bieten die Möglichkeit, ein kostenpflichtiges Upgrade zu erhalten.

Waze


Waze gehört zu den bekanntesten Navigationsapps und ist kostenlos. Auf dieser App können die Nutzer Echtzeit-Verkehrsinformationen bereitstellen, so können Problemstellen, wie Unfälle, Bauarbeiten oder
Verkehrskontrollen, während der Fahrt vermieden werden. Auch Polizeihinweise werden stets aktuell durchgegeben. Die geschätzte Ankunftszeit basiert auf den aktuellen Verkehrsbedingungen. Diese App hat darüber hinaus eine soziale Funktion – Die Routeninformationen können direkt mit Familie und Freunden über die App geteilt werden.

INRIX


Auch diese Verkehrs-App ist bei vielen Nutzern sehr beliebt. Dies liegt unter anderem daran, dass keine Werbung angezeigt wird und die Benutzer eigene Informationen eintragen können. INRIX verfolgt die Fahrgewohnheiten und Routen der Nutzer und berechnet entsprechend. Je nach Verkehrslage berät die App mit entsprechender Route und Abfahrtszeit. Verkehrsgefahren und Unfälle können von den Nutzern gemeldet werden. Diese App hat eine integrierte Suchfunktion für passende Parkmöglichkeiten.


Google Maps


Die wohl bekannteste Verkehrs-App ist Google Maps. Diese App begeistert ihre Nutzer mit einer integrierten Live-Verkehrsinfo, die Teil der Navigationsfunktion ist. Auch diese App nimmt Rücksicht auf die aktuellen Verkehrsbedingungen, um die voraussichtliche Ankunftszeit zu berechnen. Aufgrund von Unfällen,
Straßenbehinderungen oder viel Verkehr schlägt Google Maps alternative Routen und automatische Umleitungen vor.


MapQuest


Diese Verkehrs-App zeigt den aktuellen Verkehr in Echtzeit an und schlägt alternative Routen vor. Auf dieser App können die Nutzer Verkehrsprobleme, wie Absperrungen, Staus, Verkehrskontrollen oder Unfälle sowohl auf der Karte als in Webcams sehen. Durch die Live-Verkehrskamera-Funktion können die Nutzer genau erkennen, wie viel Autos derzeit unterwegs sind. Eine farbige Verkehrsleiste zeigt den Verkehrsfluss und den Fortschritt auf der Route an.

Weitere hilfreiche Apps


Kommt es doch einmal zum Stau oder müssen andere Wartezeiten unterwegs überbrückt werden, können Unterhaltungs-Apps genutzt werden.

Casino-Apps


Besonders beliebt sind Casino-Apps und -Websites. Bei der Auswahl des passenden Casino-Anbieters bevorzugen viele Nutzer Casinos, die einen Bonus ohne Einzahlung anbieten. Auf
https://www.casino-bonus-ohne-einzahlung.co/ sind die besten deutschen Anbieter aufgelistet. Darüber hinaus wird ausführlich über Bonusfristen, Umsatzbedingungen, Mindestauszahlungen und Höchsteinsätze informiert. Es gibt einige wichtige Tipps für den richtigen Umgang mit Online-Casinos.

TikTok


TikTok gehört zu den meistgeladenen Apps. Es handelt sich um ein Videoportal, das bekannt für die Produktion von Musikvideos, der Lippensynchronisierungen auf Songs und kurzen Videoclips jeglichen Inhalts. Auf diesem sozialen Netzwerk können die User ihre selbstgedrehten Videos mit anderen teilen und diese bewerten.

Symbolbild dueren-magazin.de

Für Spieler in einem Online Casino und natürlich auch für die Betreiber der Plattformen ist die Frage nach den Lizenzen immer wieder ein wichtiges Thema. Welche Lizenzen gibt es überhaupt? Sind alle gleichermaßen vertrauenswürdig und wo ist es am leichtesten, eine Lizenz für ein Online Casino zu bekommen? Benötigen beispielsweise die Besten Novoline online Casino Deutschland auch eine deutsche Lizenz?

Dank der EU-Regelungen benötigen deutsche Online Casinos keine explizite „German Licence“, sondern können mit einer der EU-Lizenzen legal betrieben werden. 

 

Die EU-Lizenzen im Überblick

Auch nach in Kraft treten des Deutschen Glücksspielstaatsvertrags sind die EU-Lizenzen weiterhin sehr gefragt. Zu den beiden bekanntesten Behörden zählen mit Sicherheit die Malta Gaming Authority und die Gibraltar Regulatory Authority. Allerdings gibt es noch einige weitere Länder, die Konzessionen für Glücksspiele vergeben dürfen.

 

MGA – Malta Gaming Authority:

Die Lizenzen der MGA sind sehr bekannt und beliebt. Ein großer Teil neuer und großer Online Anbieter arbeiten mit der Malta Gaming Authority zusammen. Als zuständige Behörde vergibt sie seit 2001 Lizenzen an Online Casinos und an Buchmacher. 

 

Besonders beliebt sind die Konzessionen aufgrund der relativ günstigen Versteuerung und guten juristischen Bedingungen. Ein Online Casino mit einer Lizenz der MGA stimmt den entsprechenden Richtlinien zu, um regelmäßig kontrolliert zu werden. Bei diesen Kontrollen werden unter anderem die Zahlungsfähigkeit des Casinos und die Fairness bei den Spielen geprüft. 

GRA – Gibraltar Regulatory Authority:

Ebenfalls sehr beliebt sind die Lizenzen aus Gibraltar. Mit dem 2005 verabschiedeten „Gambling Act“ erhielt das britische Überseegebiet die Möglichkeit, Konzessionen an Online Casinos und an Buchmacher zu vergeben. 

 

Ebenso wie die Lizenzen der MGA sind auch diese Lizenzen steuerlich und juristisch sehr attraktiv. Und auch die regelmäßigen Überwachungen und Kontrollen werden durch die GRA sichergestellt. Die Behörde prüft beispielsweise die technische Funktionsfähigkeit des Spieleangebots, die gesicherte Liquidität der Betreiberplattformen, das Fair Play und den Datenschutz im Sinne der Spieler. 

Lizenzen von Zypern:

Auch Zypern mischt mittlerweile auf dem Markt der Lizenzvergabe mit. Der kleine Inselstaat darf seit 2015 Lizenzen vergeben und ist somit noch relativ jung in diesem Bereich. Aus diesem Grund sind im Vergleich der großen Anbieter erst wenige Lizenzen der Republic of Cyprus bei den Online Casinos zu finden, was sich mit Sicherheit in Zukunft ändern wird. 

Weitere Behörden:

Neben diesen bekannten Behörden gibt es einige weitere Länder außerhalb der EU, die Lizenzen vergeben. Hierzu zählen unter anderem die Kanalinseln, Karibikstaaten und Staaten aus Mittelamerika wie etwa:

 

  • Alderney Gambling Control Commission

  • FSRC - Antiguan Directorate of Offshore Gaming (Antigua und Barbuda)

  • Isle of Man

  • Gaming Control Board Curacao

 

Welche Lizenz kann am einfachsten erworben werden?

 

Zukünftige Betreiber von einem Online Casino stellen sich natürlich die Frage, wo es am einfachsten ist, eine Lizenz zu bekommen. Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten, da es bei jeder Behörde einige Kriterien zu erfüllen gibt, die sehr ähnlich sind. 

 

Um eine der begehrten Lizenzen zu erhalten, müssen einige Voraussetzungen gegeben sein. Es muss ein Unternehmen angemeldet sein, dazu stehen eine Reihe von Gebühren und Steuerzahlungen an. 

Bei allen seriösen Betreibern muss zusätzlich auf jeden Fall die Liquidität des künftigen Online Casinos sichergestellt sein, der Spieler- und Datenschutz muss gewährleistet werden und die Spiele müssen fair und technisch einwandfrei funktionieren. Diese Kriterien werden regelmäßig durch die Behörden überprüft und sind Voraussetzung für die Erstvergabe und für eine Verlängerung der Casino Lizenz. 

 

Da diese Vorgaben bei allen Behörden gefordert werden, ist es schwer zu sagen, wo die Lizenzen besonders einfach erworben werden können. Sehr attraktiv dürfte jedenfalls eine Lizenz der Malta Gaming Authority sein. Grund dafür sind die steuerlich und auch juristisch attraktiven Bedingungen, die an die Lizenz geknüpft sind. Ein Grund, wieso sehr viele der Top Online Casinos mit einer Lizenz der MGA versehen sind.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.