1001

Quelle: Pixabay

Die Stadt der Märkte lädt ein

Dank des großen Angebots an unterschiedlichen Märkten wird Düren liebevoll als Stadt der Märkte bezeichnet. Neben wöchentlichen Märkten finden jährliche Biermärkte, Mittelalterfeste und vieles mehr statt. Dabei werden nicht nur frisches Obst, Gemüse, Käse und Antipasti verkauft, sondern auch kulturelle Events aus langer Tradition angeboten, die für jede Menge Unterhaltung sorgen. Bei uns gibt es die wichtigsten Märkte im Überblick.

Biere aus aller Welt

Das beliebteste Getränk der Deutschen wird ordentlich gefeiert, denn der Dürener Biermarkt findet Ende Mai wieder seinen Weg nach Düren. Bei der Open-Air-Veranstaltung wird die traditionelle Braukunst gefeiert und Biere aus aller Welt angeboten. Neben dem Ausschank von Bier in klassischen Biergläsern, gibt es leckere Imbissangebote und musikalische Unterhaltung. Dieses Jahr werden die Auftritte von Still Collins, Die Schlawiner, Die Männer und Das Lagerfeuer Trio mit Vorfreude erwartet. Auch für Sammler ist der Dürener Biermarkt ein interessantes Event, denn am Biermarkt können besondere Bierdeckel, Kronkorken und Co. erworben werden. Besonders enthusiastische Biermarktbesucher können außerdem passenden Nippes wie T-Shirts, Poster und Gläser mit nach Hause nehmen. 

1002

Quelle: Pixabay

Frische Lebensmittel für die Woche

Dreimal wöchentlich findet in der Dürener Innenstadt ein Wochenmarkt statt, auf dem besondere Leckerbissen eingekauft werden können. Neben regionalem Gemüse und Obst werden dort auch verschiedene Fleisch- und Wurstwaren, sowie Käse und Molkereierzeugnisse angeboten. Wer gerne italienische Delikatessen genießt, darf sich über ein großes Angebot an Antipasti freuen, die frisch zubereitet werden. Italienisches Essen ist ein absoluter Klassiker und die Küche Italiens zählt zu den beliebtesten weltweit. Gerade in guten Restaurants ist das bisweilen als schwer bezeichnete Essen dank hochwertiger Zutaten ein leichter Genuss und kann mit guten Gewissen bestellt oder nach Hause geliefert werden. Auch für Naschkatzen ist auf dem Markt etwas dabei, denn die breite Auswahl an Süßwaren und Honigsorten darf nicht vergessen werden. Die saisonalen Angebote regen zum Kochen an und bringen neue Rezeptideen. Wer ein paar Tipps benötigt, kann sich auf der Webseite des Wochenmarkts die Produkte des Monats ansehen und interessante Speisenvorschläge finden. 

Feiern wie Kaiser Karl V.

Der historische Annamarkt lädt seine Besucher auf eine Zeitreise in das späte Mittelalter ein. An drei Tagen verwandelt sich die Stadt in ein mediävales Dorf mit Mittelaltermärkten, Ritterspielen und Landsknechtlager. Auch eine Feuershow und musikalische Auftritte haben bei den letzten Annamärkten für Aufsehen gesorgt. Ein bombastischer Umzug mit Reitern und Fanfarenzügen mit hunderten von Teilnehmern erinnert an Heldenehrungen und sorgt für Gänsehautstimmung unter dem Publikum. Dieses Spektakel sollte niemand verpassen!

1003

Quelle: Pixabay

Besondere Fundstücke aus vergessenen Zeiten

Auf dem Dürener Trödelmarkt kommen Feilscher auf ihre Kosten. Dort wird alles verkauft, was nicht mehr benötigt wird, aber noch gut erhalten ist. Besondere Kleidungs-Fundstücke aus früheren Jahrzehnten, alte Sammlerstücke und Kunsthandwerk sind nur einige der Angebote. Auch ein großer Bereich für Kinderkleidung wird auf dem Areal aufgebaut, das sich über die gesamte Innenstadt erstreckt. Wer selbst etwas verkaufen möchte, sollte sich früh genug um einen Platz bewerben und sich ein paar Verkaufstricks aneignen. Seit einigen Jahren werden auch Händler mit Neuwaren zugelassen, weshalb man dort nicht nur gebrauchte Schnäppchen finden kann. Hungrige Shopper sich können bei zahlreichen Imbissständen, einer Gulaschkanone und angrenzenden Lokalen den Bauch vollschlagen. Zum Schluss gibt es noch die Wahl zum Trödelkönig durch die Dürener Presse.

Nicht ohne Grund wird Düren als die Stadt der Märkte bezeichnet. Diese werten das kulturelle und kulinarische Angebot der Stadt auf und sorgen für jede Menge Unterhaltung. Da sind wir gerne dabei!

Frankreichs Fluglotsen streiken nun den zweiten Tag – und wieder trifft es den deutschen Flugverkehr mit. Da die französische Fluglotsen-Gewerkschaft SNCTA über die Arbeitsbedingungen, insb. das unlängst angehobene Rentenalter der Fluglotsen, verhandeln will, fallen nun etwa die Hälfte aller französischen Flugverbindungen aus.

Zahlreiche Ausfälle an deutschen Flughäfen

Besonders die beiden deutschen Flughäfen Frankfurt am Main und München sind davon betroffen. Dort mussten jeweils 13 und 12 Flüge abgesagt werden, die meisten davon sollten aus der französischen Hauptstadt kommen. Der Flughafensprecher des Flughafens München stellt nun fest, dass etwa ein Drittel aller Flüge ins Nachbarland betroffen seien. Auch an anderen deutschen Flughäfen kam es somit zu vermehrten Ausfällen und Verspätungen. Und das ist noch nicht das Ende: Die Gewerkschaft sieht weitere Streiks für die kommenden Wochen vor.

Die Leidtragenden sind bei alledem die Reisenden, die die Ausfälle meist unvorbereitet treffen. GoEuro hat deswegen bei Reiseexperten und Verkehrsanbietern Tipps gesammelt, wie man sich am besten im Falle solcher Vorkommnisse verhält und stellen dem Leser Infos über bspw. Beschwerden, Entschädigungen, Soforthilfe u.ä. zusammen.

Auf den Ernstfall vorbereitet sein

So wird etwa geraten, eher Flüge am Morgen zu buchen, da diese seltener von Ausfällen betroffen sind und man noch leichter auf spätere Flüge am Tag umbuchen kann. Weniger gut sei es, zwei Flüge unterschiedlicher Gesellschaften am selben Tag zu buchen. Zudem sollte man in der Lage sein, sich bei längeren Wartezeiten gut zu beschäftigen und evtl. ein Schläfchen vor Ort zu machen (Kissen, Hygieneartikel).

Wenn es bereits zu Ausfällen oder Verspätungen gekommen ist, raten viele Experten, sich nicht davor zu scheuen, sich zu beschweren, sodass man zumindest eine Rückerstattung erwirken kann. Am besten direkt vor Ort mit Verantwortlichen sprechen oder die Hotline anrufen. Man kann sich allerdings auch über soziale Netzwerke (Twitter, Facebook) an die Anbieter wenden und erhält u.U. sofort eine Umbuchung. So etwa auch die Lufthansa, die ihre Fluginformationen sowohl auf ihrer Homepage als auch über Twitter bekannt gibt.

Zudem ist es möglich, nachher eine Entschädigung zu erhalten; viele Experten weisen dafür auf die App Your Passenger Rights hin, die von der EU-Kommission herausgegeben wurde und über die Rechte der Reisenden informiert.

Bad Münstereifel: Nahe der Ortschaft Effelsberg, einem Stadtteil von Bad Münstereifel steht eines der größten vollbeweglichen Radioteleskope der Welt. Das 100 Meter im Durchmesser große Teleskop wurde im Jahre 1972 in Betrieb genommen und seither kontinuierlich an dessen technologischer Verbesserung gearbeitet.

Drover Heide: Der ehemalige Truppenübungsplatz ist ein bedeutsamer Lebensraum für seltene und gefährdete Pflanzen- und Tierarten. Insbesondere störungsempfindliche Brut- und Gastvögel, wie zum Beispiel der Ziegenmelker, die Heidelerche, der Raubwürger und der Neuntöter haben sich in diesem europäischen Vogelschutzgebiet angesiedelt.
Drover Heide

Our website is protected by DMC Firewall!