Während die meisten Besucher von Düren dazu neigen, sich auf Attraktionen wie das Schloß Burgau und das Leopold-Hoesch-Museum zu stürzen, werden sie auch auf ihre Kosten kommen, wenn sie die Restaurants der Stadt besuchen, da es viel zu genießen gibt.

Mit einer lebendigen Speiseszene, die mit Küchen aus der ganzen Welt und einigen hausgemachten lokalen Delikatessen aufwartet, gibt es wirklich für jeden etwas. Hier ist also eine Auswahl der Top-Restaurants in Düren.

Für Besucher, die einige traditionelle Gerichte aus Nordrhein-Westfalen ausprobieren möchten, wäre das geliebte Brauhaus ein toller Ort zum Starten. Mit vielen herzhaften und umfangreichen Mahlzeiten wie Pfefferschnitzel und gebratener Blutwurst zeigt es, dass die traditionellen Gerichte dieser Gegend einen nicht hungrig nach Hause gehen lassen!

Andere tolle Orte zu probieren und um das ultimative Holzfällersteak zu finden beinhalten das freundliche Alt Düren, während Uli's Schnitzelpfanne für die hochwertigen Speisen, den schnellen Service und die extrem großzügigen Portionen bekannt ist!

Wenn all das ein wenig zu fokussiert auf Fleisch klingt, gibt es doch auch viele fleischfreie Alternativen in der Gegend. Das stilvolle Cafe und Bar Celona hat ein tolles Buffet-Menü, voller vegetarischer und veganer Optionen, während Ristorante L'Angelo nicht nur eine Vielzahl an italienischen Gerichten bietet, sondern auch eine leckere Auswahl an glutenfreien Mahlzeiten.

Während größere Städte wie Köln und München die Dominanz bei den kommenden Trends wie Sushi hatten, die auf dem Deliveroo-Blog dokumentiert wurden, können Bewohner und Besucher von Düren jetzt eine viel abwechslungsreichere Auswahl an Speisen aus der ganzen Welt genießen.

Das kommt daher, dass es eine Generation cooler neuer Restaurants wie Nishi Sushi gibt, die durch die Art und Weise, wie sie die Bewohner von Düren in japanische Lebensmitteln eingeführt haben, hervorragende Reviews erhalten haben, und es ist die lässige und entspannte Atmosphäre dieser Speisengeschäfte, die für die kulinarische Szene der Stadt wirklich erfrischend ist.

Weitere interessante globale Ergänzungen zu den Speisemöglichkeiten in Düren beinhalten das im argentinischen Stil gehaltene Steakhouse El Rancho, während das Restaurant Dimitra durch seine wunderbar frische griechische Küche erfolgreich einen Hauch von Mittelmeer nach Nordrhein-Westfalen bringt.

Während also ein Großteil der Region für seine herzhaften und umfangreichen Mahlzeiten bekannt ist, scheint Dürens Speiseszene mit der Ankunft von interessanten globalen Gerichten wie Sushi einen neuen Aufschwung zu genießen!

"Warum denn in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah." Schon Goethe wusste, dass es nicht immer die fernen Reisen sein müssen, die Spannung und Abwechslung in das Leben bringen. Das Abenteuer kann auch direkt vor der Haustür liegen. Ein Sommerurlaub in NRW eignet sich ideal für Singles und Familien, die nur wenige Urlaubstage haben und trotzdem die Sonne genießen und etwas erleben wollen.

Sich im Urlaub heimisch fühlen


Urlaubsreife Reisende müssen nicht zwingend ein teures Hotel buchen oder bei schlechtem Wetter im Zelt übernachten – denn in NRW gibt es viele günstige Ferienwohnungen oder -häuser, die sich vorab bequem online von zu Hause aus buchen lassen. Das Mieten von Unterkünften – ob für große Gruppen, Paare oder Singles – ist oft auch noch kurzfristig sowie für wenige Tage möglich und bietet das unschlagbare Gefühl, auch im Urlaub seine eigene vier Wände zu haben, von denen aus man Ausflüge unternehmen und interessante Orte in NRW ansteuern kann. Außerdem attraktiv und lohnenswert ist für Familien mit Kindern ein Urlaub auf dem Bauernhof im Bergischen Land oder im Sauerland. Hier warten viele schöne alte Fachwerkhäuser in der malerischen Landschaft. Gerade Stadtkinder werden von einem Urlaub inmitten von Pferden und anderen Tieren begeistert sein und ihn lange in Erinnerung behalten.

Tour de France und Erholung pur in NRW


Fahrradfans können einen kleinen Abstecher zur Eröffnung der Tour de France nach Düsseldorf machen. Diese findet vom 29. Juni bis 2. Juli statt. Wer Erholung in der Natur sucht, sollte den Nationalpark Eifel besuchen. Nur 65 Kilometer von Köln entfernt, leben dort Wildkatzen, Schwarzstörche und über 1800 bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Die tierischen Bewohner machen einen Besuch im Nationalpark zu einer unvergleichlichen Begegnung mit ursprünglicher Natur auf 110 Quadratkilometern.

Der Teutoburger Wald am Übergang von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen bietet ebenfalls viel Ruhe und historisch interessierten Reisenden ein aufregendes Bildungserlebnis. Bei Detmold befindet sich etwa das imposante Hermannsdenkmal, das an die Schlacht im Teutoburger Wald erinnern soll, bei Bramsche-Kalkriese gruben Archäologen ein mutmaßliches Schlachtfeld aus, und auch die Naturdenkmäler Externsteine und die Dörenther Klippen im westfälischen Münsterland sind interessante historische Anziehungspunkte, die man bei hervorragender Luftqualität genießen kann. Wer auf Sport, Spaß und Action steht, den erfreut die Outdoor-Fitnessanlage im Teutoburger Wald mit der Seilrutsche und einer GPS-Schnitzeljagd. Trotz aller Naturnähe ist man schnell wieder in den Städten und ihren kulturellen Angeboten wie etwa der Kunsthalle in Bielefeld. NRW ist also unbedingt eine Reise wert.


Bildrechte: Flickr Hermannsdenkmal Bernd Sieker CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

pixabay.com / James DeMers

Köln: "Urlaub auf dem Reiterhof", so lautet der Titel der ersten Broschüre für Pferdefreunde, die auf Bauernhöfen in Nordrhein-Westfalen ihre Ferien verbringen möchten. Die druckfrisch erschienene Broschüre wurde von  der Arbeitsgemeinschaft Komm aufs Land für Bauernhof- und Landurlaub in Nordrhein-Westfalen herausgegeben.

dueren-magazin.de SAV

Das Aqualand in Köln ist ein Freizeit- und Erlebnisbad wie es im Buche steht und gehört zu den besten Erlebnisbädern Deutschlands. Neben einer vielseitigen Badewelt mit zahlreichen Rutschen, der Erlebnisgrotte und Wassergymnastik, gibt es verschiedene Saunen, die Wellness-Oase, das Fitness-Studio Aquafit und die Physiotherapie Aquamed.

Badewelt im Aqualand

Ob im 31 Grad warmen Gesundheitswasser oder im 36 Grad warmen Sole-Wasser der Sauerstoff-Therapie-Grotte mit Natursole aus Bad Reichenhall, in der Kölner Badewelt bleibt wohl kaum ein Gast trocken. Ein Tipp ist auch die kostenlose Wassergymnastik. Im Außenbereich gibt es neben großzügig angelegten Liegeflächen auch überdachte Therapie- und Bewegungsbecken sowie einen rundumführenden Strömungskanal.

Wildwasserrutsche Aquacanyon und Kopf-an-Kopfrennen mit Aquaracer

Die blaue Halbröhrenrutsche Aquacanyon ist eine Wildwasserrutsche mit 103 Metern Länge. Sie ist für Badegäste ab acht Jahren geeignet. Im schwarz-rot-weißen Aquaracer mit atmosphärischer Beleuchtung können sich die Badegäste spannende Kopf-an-Kopfrennen liefern. Die Röhrenrutsche ist 82 Meter lang und ab sechs Jahren geeignet.

Aquaconda, Space Taifun und Red Star

Die stimmungsvoll beleuchtete Aquaconda-Röhrenrutsche wird mit Reifen genutzt. Sie ist 150 Meter lang und ab zehn Jahren geeignet. Optische Leckerbissen mit Lichteffekten, Trichter und Nebelschwaden erwarten Sie in der 90 Meter langen Röhrenrutsche Space Taifun. Ab acht Jahren zugänglich. Wer es gern besonders schnell mag, ist in der Red Star Röhrenrutsche am richtigen Ort. Die 110 Meter lange Rutsche ist für alle Schwimmer ab sechs Jahren geeignet.

Looping-Rutsche mit Raketenstart

Die
53 Meter lange Looping-Rutsche im Aqualand Köln ist die einzige Looping-Rutsche in Deutschland. Jeder, der zehn Jahre oder älter ist und zwischen 40 und 130 Kilogramm wiegt, darf diese Röhrenrutsche mit dem extra Adrenalinkick benutzen. Nach dem Countdown öffnet sich eine Falltür ins Bodenlose und der Badegast fällt beinahe schwerelos etwa zehn Meter in die Tiefe, um genug Schwung für den Looping zu sammeln. Dabei wird eine Geschwindigkeit von 45 Kilometern pro Stunde erreicht.

Erlebnisgrotte

Nach so viel geballter Rutschaction winkt in der Erlebnisgrotte nicht nur viel Entspannung sondern auch eine außergewöhnliche Umgebung für alle Badegäste. Die Stalagmiten, Stalaktiten und die Höhlenmalereien lassen die Grotte wie eine echte Höhle wirken. Es gibt eine Ruhezone mit Liegebereichen und warme Rosenquarzplatten zum relaxen. In der Aromagrotte steigt Dampfnebel auf. Das warme Licht wirkt beruhigend.

Jod-Sole-Kur

In der Himalaya-Salzgrotte gibt es über 9.000 Salzblöcke zum Relaxen und Inhalieren. Entspannen Sie bei Relaxmusik und Lichttherapie auf bequemen Liegen. 45 Minuten gleichen einem dreitägigen
erholsamen Urlaub am Meer. Unter anderem besonders geeignet bei Allergien, Atemwegsentzündungen, geschwächtem Immunsystem, Jodmangel und Müdigkeit.

Kinder

Für Kinder gibt es nicht nur viel zu planschen, sondern auch viel zu lernen. Zum Beispiel beim Bambini-Schwimmen, wo die Kinder auf den Seepferdchenkurs vorbereitet werden, der ab sechs Jahren im Aqualand absolviert werden kann. Die ganz Kleinen können mit ihren Eltern zum Babyschwimmen gehen.

Bern, Hauptstadt des gleichnamigen Kantons, gehört mit seinen knapp 150.000 Einwohnern zu den größten Schweizer Gemeinden. Die Altstadt des größten Verwaltungszentrums der Schweiz wird von der Aare umflossen, ist seit 1983 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und unbedingt eine Reise wert. Von Düren sind es nach Bern etwa 600 Kilometer; die Fahrzeit mit dem Auto beträgt je nach Verkehrslage circa 6 Stunden. Mit der Bahn ist man je nach Verbindung zwischen 5,5 und 6,5 Stunden unterwegs und muss meist in Köln und Mannheim umsteigen. Will man nach dem Besuch in Bern weiterreisen oder schlicht die Kosten für Übernachtungen senken, bietet es sich an, vor Ort ein Wohnmobil zu mieten, beispielsweise über Campanda.de. Alternativ stehen hinreichend Hotels zur Verfügung.

Berner Vielfalt

Der Rosengarten ist ein Park östlich der Berner Altstadt und nur eines der Highlights, die Bern zu bieten hat. Mehrere Hundert Rhododendrenarten können dort bestaunt werden. Für Kinder ist ein großer Spielplatz vorhanden und wer Hunger hat, kann im gleichnamigen Restaurant seinen Appetit stillen. Im Herzen von Bern liegt der 1902 entstandene Bundesplatz, auf dem bis heute Staatsempfänge stattfinden, und jeweils dienstags und samstags ein Wochenmarkt. 26 auf dem Platz angebrachte Wasserfontänen repräsentieren die 26 Schweizer Kantons. Ein Gerücht besagt, die Schweiz bewahre ihr Vermögen in Form von Gold in Tunneln unter dem Bundesplatz auf. Physikliebhaber können das "Einstein Haus" besichtigen. 1902 kam Albert Einstein mit seiner Frau nach Bern und lebte einige Jahre in der Kramgasse 49. Kunstinteressierte besuchen das Zentrum Paul Klee, das nicht nur Werke des Künstlers ausstellt, sondern auch Events und Lesungen veranstaltet. Das Museumscafé und das Restaurant Schöngrün sorgen für das leibliche Wohl. Auch die St. Beatus-Höhlen zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen der Schweiz. Sie liegen 60 Kilometer von Bern entfernt am Thunersee. In dem 14 Kilometer langen Höhlensystem kann man Tropfsteinformationen erkunden und die außergewöhnlichen Farben und Formen bewundern. Die Höhlen haben von Mitte März bis Ende Oktober täglich für Besucher geöffnet.

Bildrechte: Flickr bern Martin Abegglen CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd