Mallorca gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen. Jedes Jahr kommen 4 bis 5 Millionen deutsche Urlauber auf die Insel und machen damit fast die Hälfte aller Besucher aus. Verwunderlich ist das nicht. Schließlich hat die Insel eine Menge zu bieten. Die massiven Touristenanströme haben der Insel zwar einiges abverlangt, dennoch gibt es hier nach wie vor eine Menge Möglichkeiten, um einen traumhaften Urlaub zu erleben. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen einige Tipps geben. Wer sich vom Ballermann nicht angesprochen fühlt und auch nicht vorhat den ganzen Tag am Hotelstrand rumzuliegen, sollte unseren Artikel auf keinen Fall verpassen.

Wassersport auf Mallorca

Auf Mallorca werden unterschiedliche Wassersport-Aktivitäten angeboten. Darunter auch einige, die sich für Menschen anbieten, die gar nicht sportlich veranlagt sind. Es muss also nicht gleich auf das Surfbrett gehen. Ein Boot mieten Mallorca? Überhaupt kein Problem! Bootsverleihe gibt es in Mallorca mehr als genug. Wer allerdings den besten Preis haben möchte, sollte eine Buchung lieber über das Internet vornehmen. Auf diese Weise profitiert man nicht nur von einer riesigen Auswahl, sondern kann auch leicht die unterschiedlichen Preise vergleichen. Ganz zu schweigen davon, dass die Preise bei guten Anbietern oft geringer sind, als bei einer Buchung vor Ort.

Da es sich bei Mallorca um ein sehr touristisches Gebiet eignet, sind die Preise für das Mieten eines Bootes verhältnismäßig hoch. Während in Deutschland 100 bis 200 Euro pro Tag oft schon ausreichen, sind auf Mallorca eher 300 bis 600 Euro pro Tag üblich.
Dafür handelt es sich aber auch um große Boote, die problemlos Platz für mehrere Personen bieten. Doch Bootsfahren ist natürlich nur die Spitze des Eisberges. Mallorca hat so ziemlich alles, was das Herz eines Wassersportlers begehrt. Auch Aktivitäten wie Angeln, Schnorcheln und Tauchen werden am Wasser angeboten. Am besten Sie probieren einfach mal alles ein bisschen aus.


Märkte, kulinarische Spezialitäten und Wanderungen

Ein Highlight auf Mallorca sind ohne Frage die vielen verschiedenen Märkte. Hier findet man nicht nur an den Wochenenden, sondern auch an Wochentagen (Öffnungszeiten beachten!) unterschiedliche Souvenirs. frische Früchte und allerlei kulinarische Spezialitäten. Letztere lassen sich auch wunderbar in den Restaurants und Tapas Bars genießen. Paella, Serrano-Schinken, Chorizo und eine riesige Auswahl an Fischgerichten sind nur ein kleiner Teil von dem, was Sie erwartet. Sollten Sie bereit sein etwas mehr auszugeben, können Sie sogar die feine Küche Mallorcas genießen. 

Und essen sollten Sie reichlich. Denn um Mallorcas Schönheit zu genießen, gibt es nichts Besseres, als eine Wandertour. Eine solche ermöglicht es das Meer, die Strände und die Landschaft der Insel von ihrer schönsten Seite zu erleben. Wanderlustige sollten sich das Tramuntana Gebirge auf gar keinen Fall entgehen lassen. Dasselbe gilt für den Cap Blanc, der von manchen gar als magischer Ort beschrieben wird. Das Tolle an diesen Hotspots ist, das sie vom Massentourismus weitgehend verschont geblieben sind. Es gibt daher kaum eine bessere Möglichkeit, um die Schönheit von Mallorcas Wildnis zu entdecken.
Vergessen Sie also nicht Ihre Wanderschuhe einzupacken!

Abenteuerliche Erlebnis- und Rundreisen liegen im Trend: Ob in Länder des südlichen Afrikas, ob Südamerika oder Asien – die Deutschen schweifen gerne in die Ferne. Doch Fernreisen in Länder mit zum Teil abenteuerlicher Infrastruktur und schwieriger Gesundheitsversorgung sind immer auch eine Herausforderung. Unser Ratgeber gibt Tipps für die richtige Vorbereitung.

Informationen über das Zielland sind das A und O

Der erste Schritt vor Fernreisen in fremde Länder und Kulturen sollte immer das Einholen von Informationen sein. Wichtigste Adresse dafür ist die Website des Auswärtigen Amtes. In der Rubrik „Reise und Sicherheit“ findet man zu jedem Land ausführliche Informationen. Insbesondere die sicherheitsrelevanten Hinweise und die medizinischen Informationen sollte man unbedingt ernstnehmen und genauer durchlesen. In manchen Ländern werden sogar bestimmte Impfnachweise vor der Einreise verlangt. Eine entsprechende Impfberatung erhält man beim Arzt oder im Tropeninstitut. Auch weiterführende Infos zu den Einreisebestimmungen gibt es beim Auswärtigen Amt.

Packen: Was darf man auf keinen Fall vergessen?

Auf Fernreisen liegt im Packen eine große Kunst: Tendenziell nehmen die meisten zu viel mit. Doch gerade auf Abenteuerreisen in unbekanntes Terrain sollte man auch nichts Wichtiges vergessen. Abhilfe schaffen Packlisten: Wer frühzeitig anfängt, sich die wichtigsten Gegenstände in Listenform zu notieren, vergisst am Ende nichts und behält den Überblick. Das wichtigste in Kürze: Passende Kleidung für das Klima vor Ort, Pässe und wichtige Unterlagen, Zahlungsmittel wie Bargeld und Kreditkarte und eine gut sortierte Reiseapotheke gehören zum absoluten Basic-Equipment. Gerne vergessen werden auch Insektenschutzmittel, Sonnencreme und Sonnenbrillen. Letztere sind in nahezu jedem Land wichtig – ganz gleich ob es warm oder kalt ist! In heißen Wüsten- oder Steppengebieten ist der Nutzen einer Sonnenbrille offenkundig, doch was oft vergessen wird: In schneebedeckten Regionen kann sich die Sonne im Schnee spiegeln und unangenehm blenden. Also schützt sie auch dort. Wichtig: Auf die richtige Sehstärke achten! Die lässt sich heute leichter denn je bestimmen: Man muss dazu nicht zwingend zum Augenarzt, denn auch Online-Optiker wie Brille24 bieten an, den Sehtest zeitnah bei einem Partneroptiker vor Ort zu buchen und durchführen zu lassen. Anschließend kann man das passende Modell einfach online bestellen und seine Zeit gleich wieder den Reisevorbereitungen widmen. Beim Insektenschutzmittel sollte man – vor allem in den Tropen – darauf achten, dass man nicht bloß ein gängiges Mittel für heimische Insekten verwendet, sondern spezielle Produkte für die Tropen. Tipps für den Schutz vor Insektenstiche und konkrete Produktempfehlungen hat das Tropeninstitut online zusammengestellt.

Vorbereitung für den Flug: Woran sollte man unbedingt denken?

Schließlich bleibt noch, sich auf den Flug vorzubereiten: Bequeme Schuhe und Kleidung sind ebenso wichtig, wie die Gepäckobergrenzen der Airline zu beachten. Wer mit einer Gepäckwaage vorab das Gewicht kontrolliert, erspart sich beim Check-in am Flughafen unangenehme Überraschungen. Auf dem Flug bieten sich gegebenenfalls Thrombosestrümpfe an – vor allem für Menschen mit verengten Blutgefäßen, erklärt dieser Ratgeberartikel. Rosskastaniensamenextrakte können ebenfalls helfen. Grundsätzlich wichtig ist es, ausreichend Flüssigkeit während des Fluges zu sich zu nehmen. Aber Achtung: Getränke dürfen nicht durch die Sicherheitskontrolle genommen werden! Andere Flüssigkeiten (wie Kosmetika) dürfen nur in sehr geringen Mengen mitreisen und müssen in verschließbaren Beuteln versiegelt werden. Am besten liest man die genauen Bestimmungen vor der Abreise noch einmal gründlich durch. Auch das spart am Flughafen viel Zeit – und dann kann es ohne Stress auf die wohlverdiente Fernreise gehen!

 

Bildrechte: Flickr Bangkok - Golden Horizon Black Zero CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

https://pixabay.com/de/users/Glavo-6474130/

Der Norden Deutschlands und Holland bieten wunderschöne Städte, verträumte Dörfer und weite Landschaften. Beim Campingurlaub lassen sich Kultur- und Naturerlebnisse ideal miteinander vereinen. Egal ob Kurztrip oder längerer Urlaub – mit einem Wohnmobil ab Düren kommen Abenteurer voll auf ihre Kosten!

https://pixabay.com/de/users/Dar1930-843866/

Weihnachten in Deutschland ist eine magische Zeit. Die vier Wochen bis zum 25. sind mit Weihnachtsmärkten und Glühwein gefüllt. Heiligabend und Weihnachtstag können jedoch etwas ruhig sein, da dies durchaus Familienferien sind. Wohin also zu gehen, um die Weihnachtszeit besser zu spüren? Hier sind einige der schönsten Orte, an denen Sie Weihnachten verbringen können.

Einmal um die Welt reisen, viele verschiedene Länder auf allen Kontinenten besuchen und den eigenen Horizont erweitern: Viele erfüllen sich den Traum einer Weltreise, denn heute ist das dank Work-and-Travel-Programmen, günstigen Transportmöglichkeiten und vielseitigen Finanzierungsvarianten einfacher denn je zuvor. Doch wie geht man solch eine Reise an?

Planung ist das A und O

Natürlich sollte man sich auf einer Reise seine Spontanität und Flexibilität bewahren. Aber gänzlich ohne Vorbereitung geht es nicht. Zunächst sollte man die ungefähre Route der Reise festlegen. Dabei helfen folgende Fragen:

  • Welche Länder will ich bereisen?
  • Welche Orte, Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse sollen unbedingt dabei sein?
  • Was ist mir wichtig? (beispielsweise Hygienestandards, Transportmöglichkeiten)

Wer weiß, was er will, findet schnell zahlreiche Traumziele rund um den Globus und kann sich gezielt auf die Reise vorbereiten. So sollte man die Einreisebestimmungen der Länder kennen, um nicht am Flughafen ohne Visum dazustehen und abgewiesen zu werden. Einige Länder setzen bestimmte Gesundheitsvorsorgen, beispielsweise Impfungen, voraus - auch darüber sollte man Bescheid wissen und sich rechtzeitig um die erforderlichen Nachweise kümmern. Eine Weltreise zu planen ist zwar viel Arbeit, doch gibt es mittlerweile zahlreiche Hilfsmittel. Viele Reisende teilen in Blogs oder Ratgeberbüchern ihre Erfahrungen und geben wertvolle Tipps. Dave beispielsweise, der die Seite "The longest way home" betreibt, ist seit über 13 Jahren auf Reisen. Auf seiner Website bietet er Lesern viele nützliche Tipps zum Weltreisen und zu den Ländern, die er selbst bereits besucht hat.

Finanzen im Blick behalten

Die Geschichten, die andere von ihren Weltreisen mitbringen, machen Lust, all das selbst zu erleben. Doch viele fragen sich: "Kann ich mir eine solche Reise überhaupt leisten?" Fest steht: Geld regiert die Welt - das gilt auch auf Reisen. Sicherlich kann man auch ohne ausgefeilten Finanzplan einige sorglose Urlaubswochen verbringen. Doch wer länger unterwegs sein will, sollte dringend eine Budgetplanung anfertigen. Hierzu sollte man sich Gedanken über folgende Fragen machen:

  • Wie viel Geld habe ich zur Verfügung?
  • Welche Kosten kommen vor und auf der Reise auf mich zu? (etwa für Visum, Gesundheitsvorsorge, Versicherungen, Transport, Unterkünfte, Sightseeing)
  • Kann ich unterwegs Geld verdienen - und wenn ja, wie?

Im Schnitt sollte man mit Kosten von etwa 1.000 Euro pro Monat rechnen. Doch wie viel die Reise tatsächlich kostet, ist bei jedem unterschiedlich. Die Ausgaben hängen zum einen von der Reiseroute ab, zum anderen von den individuellen Ansprüchen. Manch einer ist mit der Übernachtung auf einem Campingplatz zufrieden, ein anderer bevorzugt ein Einzelzimmer im Hostel. Auch die Reisedauer spielt natürlich eine Rolle, und nicht zuletzt die Frage, ob man sich während der Reise Geld dazuverdienen möchte. Es gibt viele Tipps, wie man auf Reisen Geld verdient. Doch längst nicht jeder ist gern als Blogger oder Freelancer unterwegs - dann sollte man sich Gedanken über Alternativen machen. In jedem Fall sollten Weltenbummler bedenken, dass die Finanzen eine wichtige Rolle spielen.

Reisekrankenversicherung ist ein Muss

Nichts geht ohne Absicherung, vor allem auf Reisen. Vor dem Krankwerden kann man sich nur bedingt schützen, und braucht man ärztliche Hilfe, kann es schnell teuer werden. In Ländern wie Australien oder den USA sind die Arztkosten um ein Vielfaches höher als in Deutschland. Eine Reisekrankenversicherung ist deshalb ein Muss. Mittlerweile haben diverse Anbieter nicht nur Auslandskrankenversicherungen für den Urlaubs-, sondern auch für Langzeitreisen im Programm. Manche Krankenkassen haben besonders günstige Angebote: Mitglieder der Techniker Krankenkasse beispielsweise finden auf dieser Seite spezielle Tarife. In jedem Fall sollte man sich intensiv mit dem Thema Versicherungsschutz auseinandersetzen, bevor man auf Weltreise geht. Die wichtigsten drei Versicherungen sind:

  • Auslandskrankenversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Unfallversicherung

Bildrechte: Flickr Black camera - Credit to https://www.semtrio.com/ Jack Sem CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

DMC Firewall is a Joomla Security extension!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.