Bild: Symbolbild straßen.nrw

NRW: Polizisten, Krankenschwestern, Feuerwehrleute - nicht jeder kann über Weihnachten frei haben. Arbeiten, während andere Gans und Geschenke genießen, das gilt auch bei Straßen.NRW: An vielen Stellen im Landesbetrieb ist der Einsatz rund um die Uhr und auch an Feiertagen erforderlich. Mit Dienst oder Bereitschaft leisten die Mitarbeiter einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit auf den Straßen Nordrhein-Westfalens. Einige Beispiele:

Ruhrgebiet: Sport wird in der Rhein-Ruhr-Region ganz großgeschrieben, zahlreiche aktive und erfolgreiche Vereine künden davon. Es ist nicht nur der Fußball, der die Herzen höherschlagen lässt, sondern auch Handball, Eishockey und Basketball stehen allgemein hoch im Kurs. Ein Blick auf die bekanntesten Teams zeigt, wie stark das Ruhrgebiet in Sachen Sport wirklich ist – und wo es noch Aufholbedarf gibt. Eines vorweg: Ob Köln, Bochum, Düsseldorf oder Bonn, starke Teams mischen überall mit, nur nicht immer in der 1. Liga

man fan person football soccer stadium people winner 1342728.jpgd

Breit aufgestellt im Handball

Die Handball-Sektion des VfL Bochum kann sich sehenlassen: Sie umfasst sieben Jugendmannschaften und vier Senioren-Teams. Die Senioren teilen sich in drei Herrenmannschaften und eine Damenmannschaft auf – Sportlerinnen sind hier also auch mit am Start. "VfL Bochum 1848 Die Handballer e.V." heißt das Ganze und gehört insgesamt zu den größten Vereinen der Stadt. Auch Schalke 04 kann nicht nur Fußball, sondern auch Handball: Das entsprechende Team tummelt sich derzeit in der Oberliga Westfalen, der höchsten Spielklasse des Landesverbandes Westfalen. Ähnlich verhält es sich mit dem 1. FC Köln und seiner Handballabteilung, die sich vor allem mit einer starken ersten Frauenmannschaft schmückt. Sie hat es bis in die 3. Liga West geschafft, während die erste Herrenmannschaft derzeit in der 1. Kreisklasse im Bezirk Köln/Rheinberg aktiv ist. In der 1. Bundesliga ist das Ruhrgebiet nicht vertreten, hier dominieren aktuell andere Vereine aus allen Himmelsrichtungen, vor allem aber aus dem hohen Norden.

 

Im Fußball gleich mehrfach erfolgreich

Im Fußball stehen die Dinge etwas anders. Der 1. FC Düren schlägt sich zwar "nur" in der Mittelrheinliga und die Tabelle der 1. Bundesliga wird derzeit noch von RB Leipzig dominiert, doch gleich dahinter hat sich Borussia Mönchengladbach angesiedelt. Es gilt als sicher, dass die Borussen am 15. Spieltag ihre Führung gegen Wolfsburg weiter ausbauen wollen – zumindest, wenn es nach den Fans und Experten geht. Der BVB hat sich ebenso einen Platz an der Spitze reserviert wie der Dauer-Überflieger Schalke. Der 1. FC Köln siedelt sich auf den hintersten Rängen an und konkurriert mit dem SC Paderborn darum, wer das Schusslicht der Liga bildet. Fortuna Düsseldorf hält sich bezüglich der Rangliste im Moment ebenfalls eher im Hintergrund, doch ist der Verein längst eine feste Größe unter den besten Fußballteams Deutschlands. Immer wieder gab die Mannschaft in den vergangenen Jahrzehnten mehr oder weniger lange Gastspiele in der 1. Liga, im Jahr 2018 rief sie dann beim bisher letzten Aufstieg das Motto aus: "Gekommen, um zu bleiben". Das Fahrstuhlteam möchte sich diesmal also ganz entschieden festklammern, und die derzeitigen Umstände erscheinen gar nicht mal so schlecht.

Eishockey als Rhein-Ruhr-Spektakel

Der Eishockey-Dachverband Nordrhein-Westfalen ist unter allen 15 Landesverbänden des Deutschen Eishockey-Bundes der einzige, der ausschließlich für den Eishockey steht. Die 14 anderen Organisationen vereinen sämtliche Bereiche des Eissports unter sich, doch die Westfalen haben sich ganz gezielt spezialisiert. In der ersten Bundesliga hat sich zwar der EHC Red Bull München an die Spitze gesetzt, aber die Kölner Haie und die Düsseldorfer EG dürfen sich immerhin über gute Mittelplätze freuen. Köln hat die Nase ein kleines Stück vorn, drei Punkte trennen den Verein von Düsseldorf. Das Motto "Wir. Atmen. Eishockey." steht den rheinischen Raubfischen gut zu Gesicht, konnte sich das Team doch schon achtmal die Deutsche Meisterschaft sichern. In dieser Hinsicht ziehen die Düsseldorfer allerdings gleichauf, auch sie beanspruchten den ruhmreichen Pokal achtmal für sich. Außerdem handelt es sich beim DEG um den einzigen Club, dem es gelang, viermal hintereinander zur besten deutschen Mannschaft gekrönt zu werden, nämlich von 1990 bis 1993. Die 14 Playoff-Seriensiege von 1990 bis 1994 sind bis heute ungeschlagener Rekord.

Die Bonner Basketball-Helden

Die Telekom Baskets Bonn haben die Ehre, als einzige Basketballmannschaft der Rhein-Ruhr-Region in der 1. Liga vertreten zu sein. Die vergangene Saison war für den Verein wechselhaft, zweimal musste der Trainer ausgetauscht werden. Doch in den 20 Jahren Bundesliga-Zugehörigkeit hat sich längst herauskristallisiert, dass die Bonner dauerhaft zu den besten Basketballteam des Landes zählen. Achtmal nahm das Team an Meisterschafts- und Pokalendspielen teil, das allein spricht schon für sich. Neben dem Hauptrivalen ALBA Berlin duellieren sich die Telekom Baskets besonders gern mit den Bayer Giants Leverkusen und den Kölner 99ers. Auch die Baskets Düsseldorf gaben immer wieder einen interessanten Gegner ab, doch die drei genannten Rhein-Ruhr-Mannschaften sind nicht mehr in der 1. Bundesliga vertreten. Was bleibt, sind die Berliner, jetzt wieder auf dem dritten Rang und stets bereit, es mit den Bonnern aufzunehmen. Das sogenannte "Duell der Hauptstädte" steht immer wieder hoch im Kurs und zieht die Basketballfans geradezu magisch an.

Sport bringt Spannung, Action und tiefe Gefühle ins Ruhrgebiet

Spannung und Action, das ist es, was die Sportfans von ihren Mannschaften haben. Es steckt genügend Temperament im Ruhrgebiet, um ausgelassen mit den Siegern zu feiern und auch mal tief zu trauern, wenn alles schiefläuft. Viele Einwohner dieser besonderen Region haben ihr Herz an mindestens eine Fußballmannschaft gehängt und dabei noch genügend Liebe übrig, um auch dem Lieblings-Eishockeyteam oder den Basketballern ganz fest die Daumen zu drücken.

dueren-magazin.de SAV

Leverkusen: Die Zahl der Pendler wächst, der Güterverkehr auf der Straße nimmt zu - Verkehrslenkung wird angesichts dieser Anforderungen an eine überlastete Straßeninfrastruktur immer wichtiger. Mit dem Neubau der Verkehrszentrale in Leverkusen werden nun die Voraussetzungen geschaffen, auch in Zukunft einen wesentlichen Beitrag zu Stauvermeidung und Verkehrssicherheit zu leisten.

dueren-magazin.de Symbolbild

Köln: Bei einem Angriff ist heute Vormittag (13. Dezember) ein Mitarbeiter der Kölner Stadtkämmerei in einem Mehrfamilienhaus in Köln-Dünnwald getötet worden.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.