Weiterbildung: Eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa (im Auftrag des ILS Institut für Lernsysteme) hat aufgezeigt, dass Weiterbildung neben dem Beruf unerlässlich ist. Bundesweit befragte das Institut Erwerbstätige im Alter von 20 bis 40 Jahren. Demnach will nahezu jeder Zweite (44 Prozent) noch in diesem Jahr eine Weiterbildung absolvieren. Knapp ein Drittel der Befragten hat sich bereits auf ein konkretes Angebot festgelegt. Wer beruflich erfolgreich sein will, muss sich sowohl persönlich als auch fachlich weiterentwickeln. So überrascht es nicht, dass 45 Prozent der Befragten mit Weiterbildungserfahrung bereits in eine höhere Position aufsteigen konnten oder mehr Verantwortung erhielten. Über finanzielle Vorteile wie z. B. eine Gehaltserhöhung freute sich zudem jeder Dritte der Befragten. Hier finden Sie weitere Infos zur Umfrage.

 

Über Fragen des Personalmanagements bis hin zu sozialen Kompetenzen

Weil Lernen am Arbeitsplatz immer wichtiger wird, bieten viele Unternehmen ihren Mitarbeitern gezielt Weiterbildungsangebote an. Je nach Position reichen diese von unterschiedlichen Rechtsbereichen über Fragen des Personalmanagements und Arbeitsschutzes bis hin zu betriebswirtschaftlichen Themen und sozialen Kompetenzen. Der richtige Umgang mit dem Internet sowie eine dem Geschäftsbereich angemessene Kommunikation spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Vor allem im Bereich der E-Mail-Kommunikation gibt es Fehler, die durch eine Schulung leicht vermieden werden können. Aus rechtlicher Sicht gilt eine geschäftliche E-Mail als Geschäftsbrief. Dementsprechend müssen bei jeder E-Mail bestimmte Regeln eingehalten werden. Ein wichtiger Aspekt der Korrespondenz ist nicht zuletzt die firmeneigene E-Mail-Domain. Diese spricht für die Seriosität eines Unternehmens und erleichtert Geschäftspartnern sowie Kunden die erneute Kontaktaufnahme. Besonders viel Sicherheit beim E-Mail-Verkehr bieten De-Mails. Diese sind verschlüsselt und lassen somit keinen Zugriff durch Dritte zu. Außerdem sorgen die eindeutige Identifikation und die firmeneigene De-Mail Adresse für ausreichende Rechtssicherheit. Mittlerweile bieten Mobilfunkanbieter wie 1&1 sogar De-Mail Angebote für Firmen, Selbstständige, Freiberufler und Vereine an.

Eine geschäftliche E-Mail muss vollständig sein

Doch nicht nur in der Business Welt ist die richtige E-Mail-Kommunikation von Bedeutung. Das Internet wird insgesamt immer wichtiger und gute Webkompetenzen somit branchenübergreifend immer gefragter. In diesem Bereich wird die Nachfrage nach Weiterbildungsangeboten vermutlich noch weiter wachsen. Um Arbeitnehmern die Möglichkeit zu geben, neben dem Beruf weitere Kompetenzen zu erwerben, besteht in Deutschland übrigens Anspruch auf Bildungsurlaub. In Absprache mit dem Arbeitgeber kann der Arbeitnehmer ca. eine Woche Arbeitszeit in Bildungsmaßnahmen investieren. In der Regel wird der Lohn in dieser Zeit weitergezahlt. Eine Investition, die sich auf lange Sicht sowohl für den Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber lohnt.

 

Bildrechte: Flickr A - Z Shawn Campbell CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.