Bildung: Hamburg/Düsseldorf/München/Frankfurt (pm) - Für die begehrten Studienplätze in Medizin und Zahnmedizin versendet Hochschulstart heute an tausende Abiturienten die Ablehnungsbescheide im Auswahlverfahren.

 

Durch die doppelten Abiturjahrgänge wird der Kampf um Studienplätze verschärft; Bewerberzahlen sind erneut angestiegen. Bereits jetzt müssen viele Studienplatzbewerber mit Wartezeiten von bis zu 7 Jahren rechnen.

"Hier kann die Studienplatzklage helfen", sagt Rechtsanwalt Dirk Naumann zu Grünberg, der nahezu 10.000 solcher Verfahren deutschlandweit bereits betreut hat: "Viele Abiturienten wissen nicht, dass man sich in Medizin, Zahnmedizin und Psychologie einklagen kann - egal welche Note man hat und wo man sich beworben hat."

Bei der Studienplatzklage wird nicht gegen den Ablehnungsbescheid geklagt. Es wird unabhängig davon nachgewiesen, dass die Universitäten noch freie Studienplätze haben. Diese Studienplätze kommen dann nicht in das normale Bewerbungsverfahren, sondern müssen exklusiv an die erfolgreichen Studienplatzkläger vergeben werden. "Aber: Jedes Jahr warten viele Abiturienten zu lange und verpassen dabei wertvolle Klage-Chancen", sagt Rechtsanwalt Dirk Naumann zu Grünberg.

Bis 1. Oktober sollte die Studienplatzklage geplant werden, damit die Fristen eingehalten werden können.

Kostenfreie Info-Blätter und weitere Informationen zu Chancen, Kosten und Dauer einer Studienplatzklage sind auf der Internet-Seite www.uni-recht.de abrufbar.

Naumann zu Grünberg - Rechtsanwälte | Fachanwälte ist Schwerpunktkanzlei für Hochschul-, Prüfungs- und Berufsrecht mit Erfahrung in rund 10.000 Studienplatzklage-Verfahren, insbesondere in Medizin und Zahnmedizin. Die Kanzlei vertritt Abiturienten und deren Eltern bundesweit aus allen Teilen Deutschlands. Über Rechtsanwalt Dirk Naumann zu Grünberg ist als bekannten Studienplatzklage-Anwalt bereits in den Tagesthemen sowie in Focus, Spiegel, Berliner Morgenpost, Kölner Express und zahlreichen anderen Medien berichtet worden.

Pressekontakt:

Dennis Hillemann, Rechtsanwalt | Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Naumann zu Grünberg Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Schwerpunktkanzlei für Hochschul-, Prüfungs- und Berufsrecht
Innocentiastraße 23
20144 Hamburg
Telefon (040) 413 087 50
Telefax (040) 413 08751
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet www.uni-recht.de

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.