Düren (pm/dn) Die deutsch-französische Freundschaft, 50 Jahre nach Unterzeichnung des Élysée-Vertrages, steht im Mittelpunkt der Begegnungen mit Delegationen aus den Dürener Partnerstädten beim 35. Dürener Stadtfest, für das unter dem Motto "Freundschaft mit allen Sinnen" ein umfangreiches Programm zusammengestellt wurde. Während die Ausstellung "Crossing" mit Kunstwerken der Valencienner Kunstakademiestudenten auf Schloß Burgau eine Augenweide ist, verspricht das große Konzert mit dem Orchestre d'Harmonie aus Valenciennes und dem Sinfonischen Blasorchester der Musikschule Düren am Freitag, dem 13. September, 20:30 Uhr, im Haus der Stadt ein Ohrenschmaus zu werden.

Groß ist das Konzert in mehrfacher Hinsicht. Beide Orchester, die viele Stücke des Konzerts gemeinsam spielen, füllen zusammen mit rund hundert Musikern die große Bühne im Haus der Stadt. "Der Spaß bei einer Feier mit Partnerstädten, einer Jumelage, besteht darin, etwas gemeinsam zu machen",  sagt Renold Quade, der das Sinfonische Blasorchester der Musikschule Düren leitet.
Es wurde ein beeindruckendes Programm zusammengestellt. So werden unter anderem bekannte französische und deutsche Melodien erklingen. Aus jeder Stadt ist ein von beiden Orchestern gemeinsam gespielter Marsch zu hören: "Les enfants de Valenciennes", eine Komposition von Eugène Bozza, ein ehemaliger Leiter des Orchesters in Valenciennes, sowie der Jubelfestmarsch, vor über 100 Jahren komponiert von Hermann Necke, der Musikdirektor in Düren war.

Das Orchestre d'Harmonie de Valenciennes ist eine der ältesten musikalischen Gesellschaften in Frankreich. Es besteht aus Schülern und Amateurmusikern aus Valenciennes und wird von Maurice Jankowski, Professor am städtischen Musikkonservatorium, geleitet.

Das Sinfonische Blasorchester der Musikschule Düren besteht seit 25 Jahren, ist aus der regionalen Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken und hat sich auch überregional mit Auftritten im WDR-Fernsehen sowie bei Bundes- und Landesmusikfesten einen guten Ruf erworben.

Dank der Unterstützung des Konzertes durch die Sparkasse Düren ist es möglich, den Konzertbesuchern freien Eintritt zu ermöglichen. Die Karten sind kostenlos erhältlich an der Kulturtheke im Bürgerbüro sowie an der Theaterkasse.

Für 25 Musiker des 55-köpfigen Orchesters aus Valenciennes wird noch eine Unterbringung in Dürener Familien gesucht von Freitag, 13. September, bis Sonntag, 15. September. Wer gerne einen der erwachsenen Musiker als Gast bei sich aufnehmen möchte, kann sich an den Partnerschaftsbeauftragten Stefan Knodel wenden, per Telefon: 02421 25-1346.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.