Bild: Presse Team NRW

Froitzheim: Am Samstagmittag wurde der Feuer und Rettungsleitstelle in Stockheim ein Scheunenbrand in Froitzheim über Notruf gemeldet.

 

Am Samstag gegen 13.30 Uhr wurde die Gesamtwehr der Gemeinde Vettweiß nach Froitzheim zu einem Scheunenbrand gerufen. Die Rauchentwicklung war schon auf großer Entfernung zu sehen. Der ganze Ort war in Rauch gehüllt. Die Scheune stand bei Eintreffen der Feuerwehr in Vollbrand. Umgehend wurde ein Löschangriff eingeleitet.

Um das eingelagerten Stroh vernünftig Ablöschen zu können wurde ein Radlader eingesetzt, damit die gepressten Strohballen auseinander gezogen werden können.

Die Feuerwehr Vettweiß teilt mit: In einer Halle brennen ca. 500 Quadrantballen Stroh. Durch die erst eintreffende Einheit konnte ein Übergreifen auf einen Bauernhof verhindert werden. Im Einsatzverlauf wurden zwei Abschnitte für die Brandbekämpfung von der Martinusstraße und von der Komm aus gebildet .

Die Feuerwehr Vettweiß ist mit allen Einheiten im Einsatz. Für den Grundschutz sorgt die Löschgruppe Disternich/Sievernich im Gerätehaus Vettweiß.

Ebenfalls mit im Einsatz ist die Feuerwehr Kreuzau, das Feuerschutzstechnische Zentrum Stockheim mit dem Teleskopmast, Atemschutzcontainer, AB-Wasser und das THW Nörvenich.

Momentan werden die Ballen mittels Radlader aus der Halle gezogen und abgelöscht. Mit mehreren Wechselladerfahrzeugen vom technischen Hilfswerk werde diese anschließend zum alten Sportplatz gebracht und dort final abgelöscht. Für die Einsatzstellenverpflegung sorgt das deutsche Rote Kreuz. Der Einsatz wird noch mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Polizeimelduzng zum Brand: Am Samstagnachmittag gegen 13.30 Uhr alarmierten besorgte Anwohner die Feuerwehr über einen Brand in einer Halle. Tatsächlich brach in einer Scheune hinter dem Geflügelhof in der Ortlage Froitzheim aus noch nicht geklärten Gründen ein Feuer aus. Die mit Strohballen gefüllte Scheune brannte vollkommen aus. Die Brandnester in den Ballen mussten mit Hilfe des THW durch die Feuerwehrkräfte einzeln abgelöscht werden. Die Löscharbeiten dauern noch an. Die Martinusstraße musste während der Brandbekämpfung gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Schadenshöhe liegt im sechsstelligen Summenbereich.

 

scale 1700 1000 1Xpqwz0rXWPNIrAQkOQE

scale 1700 1000 7LAGVtH3LVZ4iqnQbgCx

scale 1700 1000 8WRdAGwwPZ4yyhtuffM4

scale 1700 1000 9aLpab0e2iiQ a7iKa2B

scale 1700 1000 B1DWmPV3OY9k7QZsqDvP

scale 1700 1000 gAiUTm4lP561pbw9E XK

scale 1700 1000 GazisqH SWd7 7fRgA

scale 1700 1000 JV59zpEmow4UP7k19uhm

scale 1700 1000 lFOlUoA8D8cZg9QYOevLscale 1700 1000 PA3Bn39enEjLz7xBvksk

scale 1700 1000 PbyfouEaFyGuIo8aPeiL

scale 1700 1000 QQAkQkjtIloyAmC84bCE

scale 1700 1000 SUK3xlhpt mnmuqKG Tc

scale 1700 1000 XLS6ZHBF0VNXaMOadFcd

scale 1700 1000 yRcxp0flyXc8fARbnxUn

scale 1700 1000 ZpkV1Zt0IN6d FvkC9TB

Bilder: Presse Team NRW J.P.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.