Bild: Symbolbild Polizei

Düren: Nach einem Hinweis der Kriminalpolizei aus Stuttgart durchsuchten am Mittwochmorgen zahlreiche Beamte ein Firmengelände an der Schulstraße. Sie fanden, was sie suchten: einen hochwertigen Porsche, der unterschlagen worden war.

Der Wert des Fahrzeugs beläuft sich auf etwa 170.000 Euro. Der Luxuswagen war bei einer Verleihfirma im Raum Stuttgart ausgeliehen worden, doch zum vereinbarten Rückgabetermin fehlte vom Kunden samt Fahrzeug zunächst jede Spur. Die Kriminalpolizei erhielt im Rahmen ihrer Ermittlungen Hinweise auf den aktuellen Standort des Porsche Cayenne. Dieser sollte sich auf dem Gelände an der Schulstraße befinden. Auf der Grundlage eines Dursuchungsbeschlusses nahmen Ermittler der Polizei Düren das Areal unter die Lupe und konnten den Wagen schließlich auf der Ladefläche eines dort abgestellten Lkw auffinden. Wohin das Fahrzeug hiermit transportiert werden sollte, ist zwar nicht bekannt, aber "in der Regel werden die Fahrzeuge über den Seehafen Antwerpen verschifft und tauchen nie wieder auf," so ein mit der Sache betrauter Ermittler des Fachkommissariats.

Zwei Männer, die während der Durchsuchung auf dem Gelände angetroffen und kontrolliert worden waren, wurden vorläufig festgenommen. Bei ihnen bestand der Verdacht des illegalen Aufenthalts in der Bundesrepublik. Beide Personen stammen aus Nigeria und halten sich als Asylsuchende in Deutschland auf. Sie wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Ob eine Verbindung zu dem unterschlagenen Fahrzeug besteht, ist Bestandteil der weiteren Ermittlungen.

Der Lastwagen samt seiner hochwertigen Fracht wurde sichergestellt. Das Fahrzeug wird am heutigen Tag nach erfolgter Spurensicherung an die geschädigte Firma aus Stuttgart ausgehändigt.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.