Symbolbild dueren-magazin.de

Jülich: Auf der B55 an der Einmündung L241 kam es gestern (27.11.2023) zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw. Zwei Personen wurden schwer, eine leicht verletzt.

Gegen 16:40 Uhr fuhr eine 21-jährige Jülicherin mit ihrem Pkw auf der B55 aus Richtung Welldorf kommend in Fahrtrichtung Linnich. Da sie links auf die L241 abbiegen wollte, ordnete sie sich auf der Linkabbiegerspur ein und ließ den Gegenverkehr passieren. Vermutlich übersah sie dabei das Auto eines 30 Jahre alten Jülichers, der in der Gegenrichtung unterwegs war. Sie startete den Abbiegevorgang und es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Durch die heftige Kollision wurde der Wagen des Jülichers gegen den Wagen einer 35 Jahre alten Frau aus Jülich geschleudert, die verkehrsbedingt an der Haltelinie der L241 gewartet hatte. Das Auto der 21-jährigen Unfallverursacherin drehte sich mehrmals und wurde auf der B55 in Richtung Welldorf geschleudert.

Die 21-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Anschließend wurde sie mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde. Auch der 30-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Die 35 Jahre alte Frau aus Jülich wurde leicht verletzt und konnte das Krankenhaus im Laufe des Tages wieder verlassen.

Alle Fahrzeuge wurden durch den Unfall schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 75000 Euro geschätzt. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die B55 in beide Richtungen gesperrt.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.